Die Theory zu Tyrion und der Targaryen Familie

Tyrion und Viserion

Wie ich in meiner Vorstellung zur Geschichte des Irren König Aerys schon vor längerem angedeutet habe, gibt es eine hoch interessante Fan Theorie zu Tyrion, Aerys, Tywin und seiner Frau Joanna.

Achtung! Wie immer folgen eventuell Spoiler. (Je nachdem ob du die Bücher gelesen hast und ob sich die Theorie als wahr herausstellt!).

Weiterlesen auf eigene Gefahr…

Böse Zungen

Die Möglichkeit, dass die Stimmen, die Aerys zu hören behauptete, nicht so imaginär waren, haben ich im oben genannten Post bereits im Detail bearbeitet.
Es gibt eine Theorie dass das säuern der Beziehung von Tywin und Aerys auf des letzteren begehrens für des ersterens Frau beruht.
Das alleine ist noch vor allem in einem George R. R. Martin Buch nichts besonderes. Doch das Produkt dieser Begierde, wenigstens in dieser Theorie, könnte für unser Endgame extrem bedeutend werden.

Es gab Gerüchte, dass Aerys von jungen Jahren an in Tywins Frau Joanna verliebt war und sogar, dass er in der Nacht, als sein Vater den Eisernen Thron bestieg, mit Joanna im Bett war. Wenige Jahre später, als Tywin und Joanna heirateten, scherzte Aerys darüber, wie schade es wäre, dass die alte Regel keinen Bestand mehr habe, die es einem Lord erlaubte, in seiner Hochzeitsnacht mit jeder Frau zu schlafen. Es wurde auch gesagt, dass er sich dann während des Bettens (du weisst was damit gemeint is, nun tu nicht so) unangemessen verhielt.

Aerys, das fünfte Rad am Wagen und Tyrion

Kurz nach Tywins und Joannas Hochzeit schickte Königin Rhaella Joanna, die eine der Ladys der Königin gewesen war, vom Hof. Joanna kehrte Jahre später dorthin zurück, für eine Zeremonie zur Ehrung von Tywins 10. Jahr als Hand. Das war 272 n. A.E. und wiederum beleidigte der Irre König sie und Tywin, indem er sie fragte, ob ihre Brüste durch das Stillen ihrer Zwillingskinder ruiniert seien. (Das war das erste Mal, dass Tywin versuchte, als Hand zurückzutreten, dies aber abgelehnt wurde.)

Weniger als ein Jahr später starb Joanna 273 n. A.E. bei der Geburt von Tyrion.

Wenn es sich verdächtig anfühlt, dass Tyrion kurz nach Aerys‘ und Joannas letztem Aufeinandertreffen geboren wurde, soll das auch so sein, denn es gibt eine ganze Menge Indizien dafür, dass Tyrion in Wahrheit nicht Tywins Sohn ist, die über das bloße Begehren des Irren Königs für Joanna hinausgehen.

Tywin sagte einst zu Tyrion: „Die Gesetze geben dir das Recht, meinen Namen zu und meine Farben zu tragen, weil ich nicht beweisen kann, dass du nicht meiner bist.“ Dann, als er durch Tyrions Bogen starb, waren Tywins letzte Worte an ihn: „Du… du bist nicht… nicht mein Sohn.“

Für sich gesehen könnten dies nur Worte eines hasserfüllten Vaters sein, aber denkt auch daran, dass Joanna bei der Geburt Tyrions starb, genau wie Rhaelly bei der Geburt von Daenerys und wie – so denken wir – Lyanna, als sie ihren und Rhaegars Sohn, Jon Schnee, gebar.

Jon, Missandei, Tyrion und Davos zusammen in Drachenstein (Dragonstone)

(In den Büchern, die ich hier zuammengefasst habe, hat Tyrion auch zwei unterschiedliche Augen, eines grün und eines schwarz, genau wie ein berühmter Bastard der Targaryens, und sein Haar, eine Mischung aus blond und schwarz, soll weniger wie das eines Lennisters und mehr wie das eines Targaryen aussehen.)

Daenerys hat gesagt, sie brauche zwei weitere Köpfe für den Drachen. Tyrion könnte dieser dritte, verborgene Nachfahre des Irren Königs sein. Nach einem ganzen Leben voller Träume an sie wissen wir, wie gut Tyrion darin ist, mit Drachen umzugehen…

Die Erinnerungen an den Irren König hingen immer über den Ereignissen von Game of Thrones, aber jetzt, wo sie ihn Bran Flashbacks zeigen, fühlt sich seine Rolle in der Geschichte wichtiger an als je zuvor. Werden wir erfahren, was ihn verrückt werden ließ und warum es das Schicksal der Menschheit bestimmen könnte? Sind seine Seefeuer-Vorräte immer noch in Königsmund versteckt und stellen weiterhin eine Gefahr für die Hauptstadt und all ihre Bewohner dar? Ist er nicht nur der Vater von Daenerys, sondern auch von Tyrion?

Der Irre König war gerade einmal 40, als er starb, und es war nicht früh genug, aber das bedeutet nicht, dass seine Geschichte mit Jaimes Schwert endete. Auf manche Weise war das lediglich der Anfang.

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.