Die Theorie der Sieben

Religion und Glauben spielen in Game of Thrones eine Zentrale Rolle. Wie auch in unserer Welt, basieren im Reich von Eis und Feuer so ziemlich alle Legenden auf einem religiösen Fundament.

Da sich ein grosser Teil der Handlung von Game of Thrones in Westeros abspielt, wurden wir von Anfang an mit dem Glauben an die Sieben vertraut gemacht.
Dieser, ist hier so stark vertreten, dass man ihn in den Sieben Königreichen ganz einfach nur den Glauben nennt. Jeder weiss wovon du sprichst.

Auch die Zahl Sieben treffen wir im Lied von Eis und Feuer immer und immer wieder an.

Da stellt sich natürlich die Frage, ob diese Religion mehr mit unserer Geschichte zu tun als nur George R. R. Martins Liebe fürs Detail in seinen Universen?

Achtung, Spoilergefahr beim weiterlesen!

Es gibt mehrere Theorien zu den Sieben, aber eine rückt meiner Meinung nach immer weiter in das Gebiet der Glaubwürdigkeit. Inzwischen würde ich sogar fast soweit gehen das diese Theorie sich sicher als Tatsache entpuppt.

Diese Theorie der Sieben beginnt mit einer einfachen Frage;

Wer sind die Sieben?

Wer sind die Sieben

Nehme mal an, dass die Sieben echte Personen in Game of Thrones darstellen, die die Welt und unsere Geschichte beeinflussen.
Das würde bedeuten das wie von George R. R. Martin schon mal erwähnt, durch die Religion der Sieben im ersten Buch schon viel über den möglichen Ausgang unserer Geschichte erfahren haben.

Wie bitte?

Also, der Glaube der Sieben besteht aus 7 Personifizierungen eines Gottes. In der Religion sind es sieben Aspekte des gleichen Gottes, doch laut Bran behandeln viele die Sieben als seperate Götter.
Könnte dieses Zitat ein Hinweis auf deren Bedeutung sein?

Die Sieben. Das sind, der Vater, die Mutter, das alte Waib, die Jungfer, der Krieger, der Schmied und der Fremde.

Diese Aspekte scheinen viele Eigenschaften der Helden von Game of Thrones zu reflektieren die es bis jetzt in die achte Staffel geschafft haben.
Welche Figur in unserer Geschichte die Facette der Sieben am Ende wirklich wiederspiegelt ist natürlich offen, dies sind die Vorschläge von der Original Theorie wie sie auf Reddit gepostet wurde.

Hast du andere? Bitte teile es doch mit mir, ich bin höchst interessiert!

Der Vater

Dieser Aspekt der Sieben steht für Gerechtigkeit und Auffrichtigkeit. Er wird auch der Vater oben genannt.
Er wird dargestellt als ein Mann mit goldigen Bart der eine Waage hält. Er wird am Ende eines Lebens über dieses urteilen.

der Vater die Sieben

Diese Figur erinnert deutlich an Ned, aber hier in unserer Theorie der Sieben soll Sie Samwell Tarly sein.

Samwell ist ständig umgeben von Gilly und klein Sam obwohl diese meist nicht viel zur Handlung beitragen.
Wieso? Es könnte sein das George versucht Sam als einen Vater darzustellen.

Die Mutter

Auch die Mutter oben genannt. Ihr Aspekt der sieben repräsentiert Mitgefühl, Pflege, Gnade, Fruchtbarkeit und Geburt.

Dies ist meiner Meinung nach sehr deutlich Dany.  Die Mutter wird auch die Stärke der Frau von den Gläubigen genannt, und ich glaube niemand anders vertritt Girlpower mehr als Daenerys Targaryen.

Sie ist die Zerbrecherin von Ketten, die Mutter von Drachen. Unter den befreiten Sklaven wird sie liebevoll nur Mysa (Mutter) genannt.

Ich habe auf Reddit einen Kommentar gelesen das Cersei am meisten die bediungslose Liebe einer Mutter verkörpert.
Das kann ich nicht bestreiten, doch Cersei ist auf keinen Fall gnädig oder einfühlsam.

Die Jungfer, das Mädchen

Die Jungfer stellt im Aspekt der Sieben Unschuldigkeit, Liebe und Schönheit dar.
Sie wird immer wunderschön, mit bleicher Haut und oft auch mit Augen aus Edelsteinen dargestellt.

Die Jungfer die Sieben
Sansa Stark kann vertritt von Anfang an die Rolle des Unschuldigen Mädchens in Game of Thrones.
Auch die englische Original Bezeichnung (the Maid) muss nicht unbedingt eine Jungfrau sein obwohl dies in der deutschen Version von Game of Thrones oft direkt so übersetzt wurde.
Für die von euch die wie Bran an Ramsay erinnern wollen.

Sansa Stark die Jungfer

Das alte Weib

Nun wird es interessant. Das alte Weib steht für Weisheit, Vorraussicht und soll verlorene Seelen aus der Dunkelheit führen. Man bittet Sie oft um Führung.
Hört sich schon bekannt an? Schau mal ob es sie auch bekannt aussieht.

das alte Weib die Sieben

Sie hält dafür eine goldene Laterne und wird oft als eine runzlige alte Frau dargestellt.

Hat es noch nicht klick gemacht?

Melisandre als alte Frau

Ich hoffe jetzt aber.
In der sechsten Staffel wird uns deutlich gezeigt wie alt Melisandre wirklich ist. Und sie hat auch selber in der Serie und in den Büchern oft angedeutet das Sie wirklich älter ist als das Sie aussieht. Viel älter.

Wir sehen wie Stannis und andere Melisandre für Führung bitten, Ihrer Vorraussicht in den Flammen vertrauen. Durch das Licht von R’hllor soll Sie verlorene Seelen aus der Dunkelheit führen.
Sie war anfangs nicht sehr helle (Stannis ist Azor Ahai), doch Sie hat aus ihren Fehlern gelernt. Weiss das sie ihren Visionen nicht ganz trauen kann.
Hiermit beweist Sie in meinen Augen nun auch Weisheit und verkörpert somit sämtliche Eigenschaften des alten Weibs der Sieben.

Der Schmied

Haha, dieser Aspekt ist seit der siebten Staffel von GoT doch sehr offensichtlich geworden.

Im Glauben der Sieben steht der Schmied für Handwerklichkeit und Arbeit. Er trägt einen Hammer und verkörpert Stärke.

Anfangs wurde hier noch diskutiert das Tyrion der Schmied sein könnte (denn er ist Wordsmith, Wortschmied im englischen).
Auch damals war Gendry als Schmied schon der offensichtliche Kandidat für den Schmied. Doch wir hatten Ihn ein paar Staffeln lang nicht mehr gesehen.

Gendry mit Hammer Der Schmied

In der Religion der Sieben wird der Schmied für das gelingen von guter Arbeit angebetet. Er steht auch für die wiedererrichtung kaputter Dinge, eventuell ein Hinweis darauf was Gendrys Rolle in Westeros nach dem Kampf gegen die White Walkers sein wird.

Der Krieger

Der Krieger steht für Stärke im Kampf und wird angebetet um Mut und Sieg zu bringen.
Er wird immer mit einem Schwert dargestellt.
Es gibt viele Figuren die noch am Leben sind die den Krieger darstellen können.

Der Krieger die Sieben
Sandor Clegane, Berric Dondarrion, Tormund, Dario, Jorah, Greyworm, Jaime und und und.
Doch weil Jon Snow keinen der anderen Aspekte der Sieben darstellt und zu wichtig ist um keine Rolle der Sieben zu spielen (wenn Sie diese Theorie als war herausstellt), kann nur er der Krieger sein.

Der Fremde

Im Glauben der Sieben ist der Fremde weder weiblich, noch männlich. Sondern beides gleichzeitig. Er steht für den Tod und das Unbekannte. Der Fremde ist ein Wanderer von fernen Orten und wird immer vermummt und ohne Gesicht dargestellt.

der Fremde die Sieben

Wieder ziemlich offensichtlich. Auch wenn ich, wie viele Fans es lieben würden. Denke nicht das wir Jaqen H’ghar in Staffel 8 nochmal in einer grossen Rolle wiedersehen. (Auch nicht als Rhaegar).

Also die einzige Faceless Men (Gesichtlosen Männer) die wir noch haben ist Arya.
Und Sie verkörpert nicht nur den Teil von Tod und Gesichtlosigkeit (neues Wort?) des Fremden. Es wird auch oft in den Büchern so wie in der Serie von anderen und Ihr selber darauf hingewiesen das Sie sich wie ein Junge benimmt und fühlt. Sie ist also auch, Mädchen und Junge Gleichzeitig.

Die Rolle von Bran

Warte mal, du hast jemand super wichtigen ausgelassen Oli wirst du mir sagen?
Bran.
Das ist der Knüller, der Teil der die ganze Geschichte in einem Kreis wieder zurück bringt.
Wir wissen das Bran in die Vergangenheit wargen kann. Seine Fähigkeiten als Dreiäugige Krähe ist zwar noch nicht so ausgereift doch wie in der Theorie das er in einen der ersten Menschen wargen wird. Können wir hier davon ausgehen, dass er eventuell stark genug sein wird um Menschen in der Vergangenheit, wie Hodor zu beinflussen.
Er geht zurück in die Vergangenheit und gründet den Glauben, mit sehr detaillierten Beschreibungen seiner Freunde um die Hoffnung am Leben zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Die Theorie der Sieben”